Meine drei Schwerpunkte für Potsdam

Vieles wurde in den vergangenen Jahren mit mutigem Gestaltungswillen angegangen. Die Wiedergewinnung der Stadtmitte oder der systematische Aufbau eines Radwegenetzes, um nur zwei Beispiele zu nennen, sind maßgeblich Initiativen bündnisgrüner Stadtpolitik zu verdanken. Nun muss Potsdams Zukunft mit ebensoviel Engagement angepackt werden.

So manche Wünsche der Bevölkerung landen an der historischen Bittstellerlinde. Bürgerbeteiligung heute geht anders: Einander zuhören, miteinander reden – so enstehen Themen, derer ich mich annehmen will.

Meine politischen Schwerpunkte:

Potsdam wachsen lassen, an Qualität

Potsdam wächst. Aber häufig beschäftigt sich die Stadtpolitik nur mit den Folgeproblemen: Bezahlbare Wohnungen fehlen, Verkehrschaos nervt, es gibt zu wenig Schulen und Kita-Plätze. Es ist Zeit für eine Neuorientierung: Den Entwicklungen nicht hinterherlaufen, sondern ihnen voraus sein, Wachstum nicht bloß verwalten, sondern gestalten. Mehr

Die Stadtteile so wichtig nehmen wie das Zentrum

Dass wir unsere historische Stadtmitte wiedergewinnen und neu gestalten, ist eine Erfolgsgeschichte, um die uns viele beneiden. Auch die neue Oberbürgermeisterin wird sich darum kümmern. Aber die grundlegenden Weichen dazu sind schon in den vergangenen 25 Jahren gestellt worden. In Zukunft braucht die Entwicklung der Stadtteile zu lebendigen Quartieren dieselbe Aufmerksamkeit, die das Zentrum der Stadt bislang beansprucht hat. Mehr

Intelligent unterwegs sein. Und umweltfreundlich.

Ich will es den Potsdamerinnen und Potsdamern einfacher machen, umweltfreundlich und trotzdem zügig unterwegs zu sein. Das geht, wenn wir das Radwegenetz und den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) noch entschlossener ausbauen, insbesondere im Norden und in den einzelnen Ortsteilen. Und wenn wir die verschiedenen Verkehrsmittel wie Straßenbahn, Busse, Fahrrad oder Fußweg so intelligent miteinander verbinden, dass sie ineinandergreifen, dann können wir das Auto öfter stehen lassen. Die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden und Landkreisen will ich so verbessern, dass Pendler etwas davon haben, wenn sie umsteigen. Mehr

Und das sind meine Themen: Nachhaltiges Potsdam, Modernes Potsdam, Unser Potsdam. Mehr

Wahlprüfsteine

Viele Verbände, Initiativen und Bündnisse stellen Fragen an die Oberbürgermeisterkandidaten. Diese Fragen erreichen mich in Form von Wahlprüfsteinen. Meine Antworten zu den Fragen sind hier nachzulesen:

Wahlprüfsteine zur Oberbürgermeisterwahl 

Prüfsteine des Potsdam Museums der Landeshauptstadt Potsdam zu Fragen der Weiterentwicklung des Museums – werden veröffentlicht am 20. August 2018

Prüfsteine des Behindertenbeirats der Landeshauptstadt Potsdam zu Fragen von Inklusion und barrierefreier Stadt – veröffentlicht am 28. Juli 2018

Prüfsteine der Initiative „Potsdamer Mitte neu denken“ zu Themen von Stadtentwicklung und Kultur – veröffentlicht am 20. Juli 2018

Prüfsteine von Ver.di Potsdam zu Themen von Fachkräftemangel und Bezahlung der Beschäftigten in der Klinik-Gruppe Ernst von Bergmann – veröffentlicht am 17. Juli 2018

Prüfsteine des Vereins Energie Forum Potsdam zu Thema Klimaschutz in der Landeshauptstadt Potsdam – veröffentlicht am 10. Juli 2018

Prüfsteine des ADFC-Ortsgruppe Potsdam  (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.) – veröffentlicht am 18. Juni 2018

Prüfsteine zum Thema Frauenpolitik und Diversität – veröffentlicht am 5. Juli 2018

Prüfsteine für die Sportpolitik in Potsdam – veröffentlicht am 6. März 2018